(+49) 178 - 9149230 info@identity-art.de
Unternehmenskultur leben mit kreativen Firmenevent

Unternehmenskultur leben mit kreativen Firmenevent

Die Unternehmenskultur entscheidet darüber, ob eine Firma langfristig erfolgreich ist. Sie ist der Treiber für die Zusammenarbeit in der Firma und bestimmt maßgeblich die Wirkung nach außen. Wenn’s läuft, dann greifen die Zahnräder des “Firmen-Uhrwerkes” gut ineinander. Doch was ist zu tun, damit es läuft “wie geschmiert”? Klar, da braucht’s vor allem an den Schnittstellen gelegentlich einen Schuss Öl. Eine Option, damit Ihre Unternehmenskultur schön geschmeidig bleibt, ist ein Firmenevent. Wie eine kreative Veranstaltung Ihrer Firma aussehen kann, stelle ich Ihnen in diesem Artikel vor.

 

Was hat ein Firmenevent mit der Unternehmenskultur zu tun?

Es gibt viele Möglichkeiten, die Unternehmenskultur positiv zu beeinflussen. Sie zu leben.

 

Die Werte und Normen eines Unternehmens sind nicht “einfach da”. Sie wollen implementiert sein. Sie wollen gelebt und ständig belebt werden.

 

Wie jede Maschine, braucht auch Ihr Unternehmen regelmäßig Wartung und Pflege. Nur dann sind langfristig gute Ergebnisse in alle Richtungen möglich. Zu schnell gerät sonst Sand ins Getriebe bzw. den Unternehmensablauf. Zu schnell bleibt das Verständnis für Kollegen, Mitarbeiter und Kunden auf der Strecke. Ohne regelmäßige Impulse fehlt es an Motivation und Inspiration.

 

Ich bin überzeugt, dass ein Firmenevent sich positiv auf die Unternehmenskultur auswirkt. Wichtige Voraussetzung dabei: Die Art des Teamevents passt zu Ihrem Unternehmen.

 

Wenn Sie hier Fehltritte vermeiden wollen, machen Sie sich im Vorfeld konkrete Gedanken, welches Ihre vorrangigen Veranstaltungsziele sind. Nur dann werden Sie diese erreichen. Und Kosten als auch Nutzen einer Firmenveranstaltung stehen in einem gesunden Verhältnis.

 

Die Ziele Ihres Firmenevents

 

Egal für welches Firmenevent Sie sich entscheiden, generelle Zielsetzung könnte sein:

  • Ihre Mitarbeiter zu motivieren
  • deren Zugehörigkeitsgefühl zum Unternehmen zu stärken
  • Möglichkeit und Anlässe schaffen, miteinander zu kommunizieren
  • das Team mit einem gemeinsamen Erlebnis zusammenzuschweißen
  • einfach mal Zeit außerhalb des Kerngeschäfts zu verbringen
  • u.v.m.

 

Als ehemalige Event’lerin habe ich selbst viele Jahre auf Agenturseite Projekte für namhafte Unternehmen betreut und realisiert. Und kann sagen, es lohnt sich, Menschen aus ihrem Arbeitsalltag herauszuholen, ihnen Neues aufzuzeigen, sie zu inspirieren. Damit zahlen Sie garantiert auf das Konto Unternehmenskultur ein.

 

Als Künstlerin verquicke ich nun meine Erfahrungen aus beiden Welten liebend gern mit Events, bei denen Kunst und Kreativität die Hauptrolle spielen.

 

Ich bin überzeugt, mit einem kreativen Firmenevent können Sie Ihre Unternehmenskultur wunderbar feiern und festigen. Und auf die oben notierten Ziele noch ein paar weitere draufpacken. Welche das sein können, zeige ich Ihnen konkret anhand eines mit der Morgengold GmbH realisierten, durchaus anspruchsvollen Kreativ-Projektes auf.

 

 

30 Jahre Morgengold – gemeinsam Erinnerungen schaffen

 

Falls Sie zu jenen gehören, die sich ihre Brötchen morgens nach Hause liefern lassen, ist die Chance hoch, dass Sie die Morgengold GmbH kennen. Sie ist der größte Backwarenlieferdienst, der aktuell etwa 150.000 Haushalte in Deutschland und Österreich täglich mit Backwaren beliefert.

 

Das Franchise-Konzept der Morgengold GmbH blickt auf ein 30jähriges Bestehen zurück. Dieser Meilenstein in der Firmengeschichte sollte mit der Gemeinschaft der Morgengold-Unternehmer gebührend gefeiert werden. Im Rahmen einer mehrtägigen Veranstaltung stand unter anderem ein Kreativevent auf der Agenda der Tagung.

 

 

Ambitionierte Zielsetzung für’s kreative Firmenevent

 

Einer der drei Geschäftsführer, Herr Michael Auer, stellte konkrete Ziele an das kreative Firmenevent:

  • Ziel war ein großformatiges Morgengold-Kunstwerk, welches auf der Abend-Gala den einstigen Firmengründern als Überraschungspräsent überreicht würde
  • in der eigens eingerichteten Kreativwerkstatt einer Apfelweinwirtschaft soll das Kunstwerk am Vorabend der Gala entstehen
  • das Firmen-Gemälde soll durch die Zusammenarbeit der Franchisepartner gestaltet werden
  • Jeder der rund 80 Teilnehmer soll die Möglichkeit haben, seinen kreativen Beitrag zum Firmenkunstwerk leisten zu können
  • das Kunstwerk soll so attraktiv sein, dass es in den Büroräumen der Franchise-Zentrale einen prominenten Platz bekommen kann
  • im Gemälde soll die Firmenhistorie (30 Jahre, Erinnerungen), Kunden, Produkt, Logistik, Service u.v.m. visualisiert werden
  • Kurzum: Das Ziel war ein imposantes “Morgengold-Kunstwerk”

Es waren also mehr als 3 Wünsche, die hier erfüllt werden wollten!

 

Diese Hürden galt es zu nehmen

 

Die Erwartungen des Auftraggebers markierten die Eckpunkte dieses Events, für das Identity-Art zur Umsetzung engagiert wurde.

 

Im Atelier von Identity-Art sind bereits einige Firmen-Kunstwerke entstanden. Dieser Herausforderung stellen wir uns öfter. Haben wir uns doch auf die Fahnen geschrieben, unsere Kunst in den Dienst des Kunden zu stellen. So entstehen mit unserer Auftragskunst auch Firmengemälde, die Wünsche und Visionen unserer Auftraggeber erfüllen.

Normalerweise (!) gestalten WIR die Kunstwerke selbst. Nicht so bei diesem Kunstprojekt.

Mit unserer Expertise durften wir hier die bis dahin ahnungslosen Teilnehmer inspirieren und in die Lage versetzen, selbst ihren künstlerische Beitrag am geplanten Firmenkunstwerk zu leisten. Und dass alles nach einem langen Konferenztag. Als Programm während eines lockeren Abends in einer Frankfurter Apfelweinkneipe.

 

Übrigens reden wir von Teilnehmern, die in den meisten Fällen selbst keine Erfahrung mit Kunst oder dem kreativen Gestalten haben. Und zunächst auf der Veranstaltung ins Thema gebracht wurden. Natürlich alles ohne spürbaren Zeit- oder Erfolgsdruck.  😉

 

 

Dieser Exkurs in die Welt der Kunst sollte anregend und kurzweilig sein. Und Spaß machen. Selbstredend sollte das finale Kunstwerk attraktiv sein. Noch lange darf das Event in guter Erinnerung bleiben. Und damit – Sie ahnen es bereits – so richtig auf die Unternehmenskultur einzahlen.

 

Die Brücke, die es zu schlagen galt, war also kein “Brück’chen”. Das gebe ich gern an dieser Stelle zu. Aber: Herausforderungen sind zum meistern da – wir Künstlerinnen, meine Kollegin Peggy und ich, haben uns ihr gern gestellt.

 

Wie können Nicht-Künstler dennoch Kunst gestalten?

 

Für diese Frage galt es eine möglichst gute Lösung zu finden.  Wir als Kreativteam haben uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht. Sowohl über potentielle Bildinhalte als auch darüber, wie diese umgesetzt bzw. visualisiert werden könnten.

 

Viele Tage vor der Veranstaltung lief der potentielle Gestaltungsprozess in unzähligen Variationen bereits in unsern Köpfen ab. Viele Gedanken wurden gewälzt, Ideen gesammelt, die für das Konzept hilfreich erschienen.

 

Keine Frage, die Entstehung eines ansprechenden und aussagekräftigen Firmenkunstwerkes bedarf einer umfangreichen Anzahl von Einzelschritten. Damit diese durchlaufen werden konnten, wurden alle nötige Arbeitsschritte in kleinere Happen aufgeteilt und grob vorgeplant.

 

Wir haben also eine breite Auswahl an diversen Optionen angedacht. Die letztendliche Entscheidung und Durchführung der einzelnen Schritte lag bei den einzelnen Teams.

 

 

Alle Vorbereitung gipfelt am Veranstaltungstag

 

Für die potentielle Umsetzung am Veranstaltungstag wurden etliche Materialien besorgt, Motivelemente erstellt, bearbeitet und vorbereitet. So war die Kreativwerkstatt für den eigentlichen gestalterischen Prozess auf der Leinwand bestens ausgestattet. Die Teilnehmer trafen nach einem Konferenztag in der rustikalen Abend-Location ein. Es konnte losgehen…

 

Im Laufe des Abends fanden sich Kleingruppen von 4 bis 6 Personen zusammen. Miteinander wurden angedachte Arbeitsschritte absolviert – in eigenem Ermessen und nach individuellem Gusto. Dabei baute jedes Team in etwa 15 Minütigen Einsatz auf die Arbeit der vorherigen Gruppen auf.

 

So ging das über mehrere Stunden.  An die 80 Personen hatten die Chance, ihren künstlerischen Beitrag zu leisten.

 

Wir Künstlerinnen leiteten die diversen Stationen an und setzten dabei stark auf Motivation durch Neugier. Erfolgreich regten wir so zum Mitmachen an.

 

 

Wir hatten uns in Absprache mit dem Kunden dagegen entschieden, die Teilnehmer in einen engen Zeitplan zu pressen. Und dennoch hat’s wunderbar funktioniert. Tatsächlich gab es bis zum Veranstaltungsende immer Freiwillige, die auch wirklich interessiert daran waren, ihren Beitrag am Kunstwerk zu leisten.

 

Es sollte kein Druck entstehen, ein Gemälde „produzieren“ zu müssen. Und dennoch sollte am Ende des Abends ein echtes Firmen-Kunstwerk das Ergebnis sein. Und das ist hervorragend gelungen!

 

Damit hatten wir nicht gerechnet

 

Kurz nach Mitternacht waren nur noch finale Pinselstriche nötig. Etliche Teilnehmer kamen auch in der Schlussphase nochmals zur Kreativwerkstatt, um die Fortschritte des modernen Gemäldes anzuschauen. Und auch zu bewundern.

 

Wir vom Künstlerteam konnten diversen Unterhaltungen lauschen. Wenn der Applaus des Unterhaltungskünstlers “Brot” ist, dann sind es solche Bemerkungen für uns gewesen:

 

“Am Anfang war ich etwas skeptisch, wie das funktionieren soll. Aber das Ergebnis ist sooo cool. Und ICH hab einen Beitrag dazu geleistet. Das ist echt Klasse.”

 

Dieser Satz wurde genau so von einer Teilnehmerin geäußert. Auch wurden wir Künstlerinnen Zeugen folgender Konversation:

 

2 “Morgengold’ler” stehen vorm Werk und befragen sich gegenseitig, was ihnen am Besten am Gemälde gefällt. Ein Herr sagte, er findet die 2 Vögel oberhalb der zentralen Brezel (Bestandteil des Logos) ein so nettes Detail. Die 2 Vögel schauen sich an und blicken dennoch gemeinsam in die Zukunft…”

 

Ist es nicht genau das, was man sich als Firma – auch für ein kreatives Firmenevent – als Output wünscht?!

 

 

Warum haben uns diese Äußerungen so beeindruckt?

 

Ganz einfach: Viele Gedanken haben wir uns vor der Veranstaltung gemacht. Ausklabüstert, wie wir das Ziel unsers Auftragsgebers und der Veranstaltung am besten erreichen können.

 

Alle Hürden wurden erfolgreich genommen. Das riesige und imposante Firmenkunstwerk kann sich sehen lassen. Teilnehmer freuen sich auf der Veranstaltung über den Erfolg. Und der eine oder andere philosophiert am Ende gar über das Gemeinschaftskunstwerk….

 

Könnte die gemeinsame Freude an der Kunst in dem Moment größer sein? Ich behaupte aus voller Brust: Nein! Genau diese Sätze, von Teilnehmern in aller Ehrlichkeit und “im Affekt” gesprochen, lassen spüren, das unsere Ideen und Pläne fruchteten. Quasi die künstlerische Saat aufging. Es ist uns gelungen, Menschen mit Kunst inspirieren! Und das bedeutet Motivation – auf Kundenseite, aber auch für uns.

 

 

Übergabe des Kunstwerkes am Gala-Abend

 

Das Kunstwerk wurde am darauffolgenden Gala-Abend feierlich den bis dahin ahnungslosten Firmengründern überreicht.
Lesen Sie hierzu einen Auszug aus dem Morgengold-Newsletter „Backfrisch”:

 

“…
Während all der festlichen und feierlichen Momente dürfte sich der eine oder andere aufmerksame Beobachter wohl gefragt haben, was es mit dem geheimnisvoll verhüllten Objekt im
Hintergrund der Bühne auf sich haben könnte. Vor allem aber Jürgen Rudolph und Franz Smeja dürften sich diese Frage gestellt haben. Denn schließlich waren sie die einzigen im Saal, die keine Ahnung hatten, was als Nächstes passieren würde. Und das mit gutem Grund. Kurzerhand übernahm Michael Auer noch einmal das Wort und bereitete den beiden Morgengold-Gründern mit herzlichen und berührenden Worten eine ganz besondere Überraschung zum 30jährigen Morgengold-Jubiläum.

Mit seiner Ansprache drückte er ihnen im Namen aller Anwesenden seine große Wertschätzung, seine Anerkennung und besonderen Dank aus für drei Jahrzehnte Einsatz und Leidenschaft ganz im Zeichen des Morgengold Franchisesystems.

…”

 

 

Feedback zum kreativen Firmenevent

 

Kunst kann berühren. Dieses Projekt zeigt wunderbar, wie’s funktionieren kann.

Der Geschäftsführer schickte unmittelbar nach der Veranstaltung diese Mail:

“…
Liebe Frau Barklage,

Wir waren tief beeindruckt und gleichzeitig begeistert von dem Ergebnis!
Die Gründer waren emotional sehr berührt von dem gemeinsam erstellten Werk! Ich bin sicher, dass das bzw. die Bilder in Zukunft immer wieder Impuls und Anlass  zum Gespräch geben. Sie haben zusammen mit Ihrer Kollegin die Teams toll angeleitet und die Idee perfekt umgesetzt!
Vielen herzlichen Dank und schöne Grüße
Michael Auer
…”

Auch die Ansprechpartnerin der Agentur, die vor Ort für die Morgengold GmbH im Einsatz war, war mit der Zusammenarbeit und dem Ergebnis zufrieden:

 “…

Hallo Susanne,

nochmal ein ganz dickes Danke an Dich bzw. Euch beide! Ihr wart großartig und habt aus einer vagen Idee ein richtig tolles Event mit einem super Ergebnis gezaubert. Das Bild war gestern ein voller Erfolg.

…”

 

Wenn unsere Kunden zufrieden sind, haben wir unser persönliches Ziel erreicht. Und sind wir es einfach auch!  🙏

 

Benefit des kreativen Firmenevents für die Morgengold GmbH

 

Wenn man am Ende einen Schlussstrich zieht, was kam durch “Kunst und Kreativität” konkret “rum” für unseren Auftraggeber?

 

Ich fasse die wichtigsten Punkte zusammen:

 

  • das kreative Veranstaltungsprogramm war “Neues” und gleichzeitig abwechslungsreiches “Entertainment”
  • die Unternehmensgeschichte der Morgengold GmbH wurde einmal anders erzählt: in einem Firmenkunstwerk
  • das “Morgengold-Kunstwerk” visualisiert die Besonderheiten des Unternehmens und interpretiert sie künstlerisch
  • gleichzeitig wurde mit dem Event Unternehmensgeschichte geschrieben, Erinnerungen geschaffen
  • jeder Teilnehmer konnte seinen Beitrag leisten
  • die Erinnerung, das jeder kleine Beitrag auf ein Ziel einzahlt, ein Ergebnis am Ende sichtbar wird
  • Beweis ist ein Firmen-Kunstwerk, was sich wirklich sehen lassen kann
  • es ist ein Gemälde in Unternehmensfarben und mit Bildinhalten, die zum Unternehmen passen
  • quasi ein Kunstwerk zur Stärkung der Unternehmens-Identität und Identifikation
  • so konnte den Gründern ein attraktives Kunstpräsent überreicht werden
  • die Übergabe war ein eindrucksvoller und emotionaler Programmpunkt beim Festakt im Rahmen der Gala
  • es gibt neue Wandkunst für die Firmenzentrale: ein Kunstunikat mit besonderer Bedeutung
  • wertschätzendes Präsent: Im Nachgang der Veranstaltung bekam jeder Partner eine gerahmte Kopie des Originals

 

Mit einem Satz: Das kreative Firmenevent war eine wirklich runde Sache!

 

 

 

Fazit

 

Das Tagungsmotto “ZUSAMMEN WACHSEN” wurde auch in Worten im Kunstwerk verewigt. Die Chancen dürften hoch stehen, dass mit diesem kreativen Firmenevent erneut Weichen gestellt wurden, um diesem Ziel als Bestandteil der Unternehmenskultur näher zu kommen.

 

Mit diesem Firmenevent hat die Morgengold GmbH Unternehmensgeschichte geschrieben. Und diese gleichzeitig erzählt – in einem individuellen Firmen-Kunstwerk.

 

So kann man Unternehmenskultur leben. Sie beleben. Und erlebbar machen.

 

Wenn auch Sie Ihre Unternehmenskultur mit Kunst und Kreativität beflügeln wollen, unterstützen wir Sie gern. Dabei gibt es für unsere kreativen Firmenevents kein “Schema F”.  Erzählen Sie bitte erst, was Ihre Ziele sind. Dann erfahren Sie von uns, wie wir Sie dabei unterstützen können. Neugierig?

 

⇨ Mein Tipp:

Kontaktieren Sie mich (Susanne Barklage) für ein unverbindliches Erstgespräch: +49 – 178 – 9149230
So erfahren Sie schnell & unkompliziert, wie auch Sie mit Kunst & Kreativität für Ihre Unternehmenskultur ein positives Zeichen setzen können.

Ein individueller Firmenkalender als besonderes Firmengeschenk

Ein individueller Firmenkalender als besonderes Firmengeschenk

Damit ein Firmengeschenk das Prädikat “geeignet” oder “perfekt” bekommt, sollte es diverse Eigenschaften auf sich vereinen. Sowohl für den Beschenkten als auch für Sie als schenkendes Unternehmen darf der Mehrwert nicht fehlen.


Ich nehme vorweg, ein individueller Firmenkalender kann diese Kriterien erfüllen. Welche das sind und wie ein individuelles Firmenkalender-Projekt mit Identity-Art funktioniert, lesen Sie in diesem Beitrag. Wir haben für ein Finanzunternehmen einen individuellen Kalender gestaltet, dessen Monatsblätter eine “Story” erzählen. Und zwar nicht irgendeine.

 

Wie geht es Ihnen, wenn Sie an das Thema “Geschenke für Geschäftspartner” denken? Vielleicht bereitet die Suche nach einem passenden Firmengeschenk Ihnen ein wenig Kopfschmerzen. Falls ja, sind Sie nicht alleine damit.

 

Mitunter hält das eigentliche Geschäft in Atem. Oder es fehlt die zündende Idee. Es kann einige Gründe dafür geben, warum beim Thema “Geschenke” gemischte Gefühle aufkommen.

 

Doch Dankbarkeit ist auch im geschäftlichen Kontext ein Zauberwort. Und ein Präsent ist ideal, um Ihrer Anerkennung Ausdruck zu verleihen. Ist es sorgfältig ausgewählt, hinterlässt es nachhaltigen Eindruck.

 

Zu welchem Zeitpunkt Sie schenken, ist eigentlich nicht so wichtig. Allerdings kann ein fixes Datum helfen, die Intention, Dank zu sagen, tatsächlich in die Tat umzusetzen. Als Zeitpunkt bietet sich der Jahreswechsel an und hat sich bei den meisten eingebürgert.

 

Unser Tipp: Sorgen Sie dafür, dass Ihnen Schenken Spaß macht. Die Voraussetzung dafür ist, das Sie vom Geschenk überzeugt sind.

 

Was ein “gutes” Firmengeschenk ausmacht

 

Die Adressaten Ihres Geschenkes sollten zunächst im Mittelpunkt Ihrer Überlegungen stehen. Branche und Persönlichkeiten spielen eine Rolle bei der Einschätzung, ob ein Präsent geeignet ist. Darüber hinaus gibt es einige allgemeine Faktoren, die Firmengeschenke attraktiv machen – auch für Sie als Schenkenden.

 

Bedenken Sie zunächst den Nutzen Ihres Geschenkes für den Adressaten. Wenn der Beschenkte mit dem Präsent etwas anfangen kann, ist die Chance hoch, dass es für ihn von Wert ist und er sich länger damit umgibt.

 

Und das sollte Ihr Ziel sein! Haben Sie ein Geschenk gefunden, welches langlebig ist, spielen Sie bzw. Ihre Firma beim Beschenkten viel länger eine Rolle – egal ob bewusst oder im Unterbewusstsein.

 

Geschenke wie Pralinen oder Wein können gut ankommen, insofern die Auswahl gelungen ist und der Beschenkte das kulinarische Geschenk mag. Falls nicht, wird Ihr Präsent ggf. weiter verschenkt – Ihre Intention, dem Beschenkten etwas Gutes zu tun, geht dann allerdings verloren. Oder Ihr Geschenk verstaubt in einer Schublade und wird irgendwann entsorgt. So oder so, Kulinarische sind keine langlebige Geschenke. Haben für den Beschenkten und Sie keinen längeren Nutzen.

 

Ihr Firmengeschenk soll so attraktiv sein, dass es beim Auspacken ins Auge fällt und auf keinen Fall zeitnah in irgendeiner Ecke des Büros verschwindet. Neben dem Nutzen, spielt die Optik – bestimmt durch Stil und Farbigkeit – eine enorme Rolle.

 

Doch auch der Bezug zu Ihnen als Schenkenden soll eindeutig gegeben sein. Ein Firmenpräsent ist im besten Falle auch repräsentativ für Ihre Firma. Optimal ist es, wenn das Geschenk inhaltlich und optisch zu Ihrer Firma passt, möglichst lange Nutzen stiftet und im geplanten Budgetrahmen realisierbar ist. Ihr Ziel sollte es sein, ein Präsent zu finden, was möglichst diese Aspekte miteinander vereint. Zugegeben Jahr für Jahr keine leichte Aufgabe!

 

Ein Firmengeschenk ist dann geeignet, wenn es zum Beschenkten UND Ihnen als Schenkenden passt!

 

Welches Präsent kann bei all den vorab genannten Aspekten punkten?

 

Lassen Sie sich einen Firmenkalender ans Herz legen. Auch wenn ein Kalender im ersten Moment bei Ihnen nicht gleich ein aufgebrachtes “WOW” hervorruft, gibt es viele gute Argumente, die für einen solchen sprechen.

 

Ein Firmenkalender kann eine passende Geschenkidee sein kann

 

  • Zunächst einmal etwas ganz Banales: Kalender sind ein gelerntes Format. Jeder kennt Kalender und fast jeder nutzt sie in verschiedenen Ausführungen. Und das beinahe täglich.

 

  • Zudem ist ein Kalender ist ein ganzes Jahr im Einsatz. 365 Tage! Es dürfte kaum ein Präsent mit einem höheren Erinnerungswert geben.

 

  • Blumen verwelken, Schokolade ist schnell gefuttert, Wein ist rasch getrunken… Bei einem Kalender, der es einmal an die Wand oder auf den Schreibtisch geschafft hat, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er dort 365 Tage, 8.760 Stunden, 525.600 Minuten, 31.536.000 Sekunden – verbleibt.

 

  • Ihr Firmenkalender ist Ihre Werbefläche – ein ganzes Jahr lang. Dabei ist ein Kalender ideal für eine Individualisierung. Denn er kann Ihr Unternehmen, Ihre Marke und Ihre Produkte (re)präsentieren und damit wunderbar für Ihre Firma stehen!

 

  • Jeder Mensch nimmt im Schnitt täglich etwa 3000 Marken-Botschaften auf? Ihr gebrandeter und mit Logo versehender Kalender kann eine davon sein. Ganze 12 Monate lang. Diese Wirkung sollten Sie nicht unterschätzen und für Ihr Unternehmen nutzen!

 

  • Im besten Falle – und das soll Ihr Ziel sein – ist Ihr Firmenkalender so attraktiv, dass er ein Jahr lang in Reich- und Sichtweite ist und beinahe täglich genutzt wird.

 

Die VR Payment GmbH hat sich entschlossen, einen höchst individuellen Kalender von uns zu erstellen zu lassen. Im Folgenden laden wir Sie zu einigen aufschlussreichen Einblicken ins Projekt ein.

 

 

Der Weg zum individuellen Firmenkalender der VR Payment GmbH

 

 

Mit Identity-Art haben wir uns auf Auftragskunst spezialisiert. Wir gestalten und entwerfen Kunst nach den Wünschen unserer Kunden.

Meist sind sind unsere Auftraggeber auf der Suche nach einem einzigartigen Geschenk. Das kann ein Bild-Geschenk zur Hochzeit, dem runden Geburtstag oder aber ein außergewöhnliches Geschenk für einen Geschäftspartner sein.

 

In den allermeisten Fällen geht es um Kunst in Form von Wandbildern. Aber Ergebnis unserer Arbeit kann auch ein künstlerisches Präsent sein, wie dieser individuelle Firmenkalender. Im Folgenden bekommen Sie einen Blick hinter die Atelierkulissen gewährt.

 

 

 

 

Die Ausgangssituation für den Firmenkalender als Firmenpräsent

 

Die VR Payment GmbH ist Finanzdienstleister und bietet ihren Kunden vom Netzbetrieb über Kartenakzeptanz bis hin zur Kartenausgabe alles. Die gesamte Bandbreite des bargeldlosen Bezahlens wird vom Unternehmen abgebildet.

 

Zum Jahreswechsel 2019/20 wollte die Firma ihre Partner mit einem eigenen Kalender überraschen. Da das Geschäftsmodell sehr technisch und rational behaftet ist, war es wichtig, einen Firmenkalender zu schenken, der “aus der Rolle fällt”. Ein Kalender mit künstlerischem Design ist der Wunsch. Wir freuen uns, dass Identity-Art mit diesem spannenden Auftrag betraut wurde.

Sehen Sie nun, wie unsere Zusammenarbeit sich gestaltete. Die einzelnen Schritte, die hin zum fertigen Kalender führten, werden dabei erläutert.

 

Schritt 1 – Das Briefing

Im Gespräch und intensiven Briefing konnten wir Kunden und Geschäftsmodell unseres Auftraggebers besser kennen lernen. Dies gab konkrete Aufschlüsse darüber, wer die Zielgruppe für den Kalender ist, was für unseren Auftraggeber die Zusammenarbeit mit diesen ausmacht, wie die Zielgruppe eingeschätzt wird, wofür man sich gegenseitig schätzt und Vieles mehr.

 

Der angedachte Kalender soll durch Ästhetik und Originalität, vor allem durch den Bezug zum Geschäftsmodell, auffallen. Mit der Weihnachtspost soll er als Weihnachtsgeschenk verschickt werden.

 

Schritt 2 – Inhaltliche Themenauswahl

Nach Abwägen diverser Ideen und Vorschläge stand das favorisierte Thema für den Kalender fest: Die Historie der weltweiten Geldentwicklung durfte in 12 spannenden und informativen Bildgeschichten inszeniert und Monat weiter erzählt werden. Der informative Kalender soll anhand der Geldgeschichte ein Jahr lang mit auf eine Reise um die Welt und in die Historie nehmen.

 

Insgesamt gestaltete sich die Recherche bei diesem umfangreichen Thema als intensiv und sehr spannend. Es ist gelungen, 12 repräsentative und aufschlussreiche Aspekte herauszupicken, die für die unterschiedlichen Etappen der Geschichte des Tauschhandels bis hin zum physischen Geld und digitalen Bezahlen exemplarisch stehen:

 

Mit dem Kalender erfährt der Betrachter unter anderem,

 

# warum das erfolgreichste Zahlungsmittel der Weltgeschichte Kaurimuscheln waren,

# was es mit asiatischen Teeziegeln als Zahlungsmittel auf sich hat,

# wie es zu ersten Banknoten kam,

# warum die Kreditkarte in der USA erfunden wurde…

# bis hin zur Bezahl-App von VR Payment, die extra für Händler im deutschen Markt entwickelt wurde.

 

Schritt 3 – Künstlerisches Design des Monatsmotive

 

Die Themen stehen fest. Nun können wir mit unserer künstlerischen Interpretation derselbigen loslegen. Unser Augenmerk gilt der visuellen Umsetzung der ausgewählten Inhalte.

 

Spätestens jetzt muss entschieden werden, welches Format der Kalender haben wird. Die VR Payment GmbH entscheidet sich für ein Querformat. Dies auch in Anlehnung an das Format einer Kreditkarte, die die Firma herausgibt. Die Entwürfe werden sich daran orientieren.

 

Unsere künstlerischen Entwürfe entstehen bei diesem Projekt – und auch bei vielen anderen – digital. Damit erzielen wir große Flexibilität, denn der Kunde kann so in den Entwurfsprozess einbezogen werden. Eventuelle Änderungswünsche lassen sich gut berücksichtigen und umsetzen.

 

Bei diesem Auftrag entwickeln wir zunächst am Beispiel vom Januar-Motiv den künstlerischen Stil des Kalenders. Wir unterbreiten dafür mehrere künstlerischen Entwürfe, aus denen unser Kunde seine Präferenz auswählt.

 

Dieser Stil wird später bei allen anderen Bildmotiven adaptiert. Mit dieser einheitlichen “Bildsprache” gewährleisten wir den optischen “roten Faden”, der den Betrachter durch den Kalender führt.

 

Innerhalb des festgelegten Designs gibt es natürlich immer noch Spielraum. Jedes Monatsthema wird in verschiedenen Varianten vorgestellt, von dem eine es final für den Kalender ausgewählt wird.

 

  • Firmenkalender - für jedes Monatsmotiv werden diverse Designs entworfen

 

Schritt 4 – Optik des eigentlichen Kalenderblattes

 

Nun geht es an die grafische Gestaltung des Kalenders, bzw. der einzelnen Kalenderseiten. Viele Details wollen festgelegt werden. Wir unterbreiten Varianten und unser Kunde wählt seine Favoriten aus. Die Anpassung an die Firma wird erreicht durch:

# die Verwendung der individuellen Firmen-Schriftarten,

# die Platzierung des Logo

# die Gestaltung der Farbigkeit gemäß Firmen-CI

# grafische Elemente der Firmen-CI,..

 

 

Schritt 5 –  Die Bildgeschichte ergänzen Texte  

 

Der Anspruch, neben der optischen Attraktivität, war, dass der zukünftige Besitzer des Kalenders Monat für Monat beim Umblättern des Kalenderblattes Wissenswertes und auch Unbekanntes erfährt. Die Bildmotive wollten zusätzlich mit Informationen ergänzt werden.

 

Zunächst war angedacht, die jeweiligen Texte auf der Rückseite eines Kalenderblattes unterzubringen. Aber letztendlich entschied man sich dafür, beides zu kombinieren. Der Text wurden quasi ins Motiv integriert ohne dessen Aussagekraft und Wirkung zu stören.

 

Schritt 6 – Druck

 

Allen Monatsblättern geht eine einleitende Begrüßungsseite voran, in der die Geschäftsführung die Beschenkten für das Kalenderthema sensibilisiert und das künstlerische Projekt als auch uns Künstlerinnen vorstellt.

 

Alle Seiten werden unzählige Male Korrektur gelesen, bevor die Druckerei, nach Produktion eines Musters, grünes Licht für die komplette Produktion bekommt. Der Kunde entscheidet nicht nur die Stückzahl, sondern natürlich auch das finale Druckformat, die Größe des Firmenkalenders.

 

Das imposante A3 Querformat wurde es in diesem Fall – genau richtig, um aufzufallen und dennoch nicht zu groß als das im Büro kein Platz dafür zu finden ist.

 

Einblick in drei exemplarische Kalenderseiten …

  • Firmenkalender der VR Payment GmbH - im April geht's um Kakao als Zahlungsmittel

 

Freude auf beiden Seiten am Ende der Zusammenarbeit…

 

“…Mit dem VR Payment Wandkalender wollten wir unseren Kunden ein besonderes Weihnachtspräsent machen, das zu unserem Geschäftsmodell passt, die Kunden das ganze Jahr über begleitet und künstlerisch ausdrucksstark umgesetzt wird. Dies ist uns gemeinsam mit Identity-Art sehr gut gelungen, das positive Feedback auf die Kalender bestätigt uns.

 

Frau Barklage war immer für uns erreichbar und hat alle Wünsche kundenfreundlich umgesetzt, von der ersten Skizze bis zum Versand der Kalender an die Kunden.

 

Ich kann die Auftragskunst von Identity-Art an alle Firmen weiterempfehlen, die Ihren Kunden ein besonderes Geschenk machen möchten…”

 

Manfred Lund (Geschäftsführer VR Payment GmbH)

 

 

Was kostet ein individueller Firmenkalender?

 

Sie fragen sich vielleicht, wie hoch Ihre Investition für einen individuell gestalteten Kalender ist. Eine berechtigte Frage. Aber hier gibt es keine Zahl, die wir einfach aus dem Ärmel schütteln.

 

Der Preis hängt von diversen Faktoren ab. Z.B. kommt es auf den Grad der Individualisierung an oder die Zeit, die wir selbst in die Recherche des Themas investieren. Auch Fakten, wie die benötigte Stückzahl, die Art und Weise des gewünschten Druckes (Papier, Format, Anzahl der Seiten usw.), soll der Versand inkludiert werden, bestimmen den Preis. Aber ein so individuell gestalteter Kalender wie beschrieben, macht für Unternehmen vor allem dann Sinn, wenn die benötigte Stückzahl höher ist.

 

Fazit zum individuellen Firmenkalender

 

Einen eigenen Firmenkalender in Auftrag zu geben, kann ein Firmengeschenk sein, mit dem Sie Aufmerksamkeit erzielen. Und welches langfristig für Sie als Unternehmen wirbt. Die mit der künstlerischen Individualisierung verbunden Kosten, sind ab einer bestimmten Kalenderzahl eine Investition, die sich im Rahmen der Einzelzuwendungen für ein Geschenk an Geschäftspartner steuerlich absetzen lassen.

 

Für uns war das Projekt eines individuellen Firmenkalenders der VR Payment GmbH ein spannendes, nicht alltägliches Kunstprojekt. Wir hoffen, Ihnen mit diesem Blick hinter die Atelierkulissen gezeigt zu haben, wie individuell Firmenkunst tatsächlich sein kann. Und wie ein einzigartiger Firmenkalender aussehen kann.

 

Wenn Sie Interesse an einem Firmen-Kalender Ihres Unternehmens haben, melden Sie sich. Das Erstgespräch ist kostenfrei.

Ansprechpartnerin:

Susanne Barklage
Fon: 0178-9149230

 

Und falls Sie keinen Jahreskalender, sondern einen künstlerisch gestalteten Adventskalender wünschen, wir sind offen… Denn unser Credo ist es, Kundenwünsche zu erfüllen. Wir freuen uns immer wieder auf spannende Ideen und neue Projekte. Denn bei jedem Auftrag dürfen wir unsere Kreativität zum Ausdruck bringen. Wir lieben diese Herausforderung und stellen uns ihr immer wieder gern.

 

Bilder für’s Büro und Homeoffice

Bilder für’s Büro und Homeoffice

Ihr Büro soll attraktiver werden. Egal, ob in der Firma oder im Homeoffice, die Wandgestaltung mit Bildern ist eine sehr gute Option, Ihrem Büro mehr Leben einzuhauchen. Ihm einfach mehr Charakter und Individualität zu verleihen.

Dieser Artikel hilft Ihnen, herauszufinden, welche Art von Kunst zu Ihnen und in Ihr Büro passen kann. Er gibt Ihnen Rat, auf was Sie bei der Auswahl von Büro-Bildern achten können – und vielleicht auch sollten. Ausgewählte Kunstwerke aus unserem Atelier machen die jeweiligen Inspirationen anschaulicher und untermalen sie.

 

Das bewirken Wandbilder im Büro und Homeoffice

 

Eine funktionierende Arbeitsumgebung im Büro setzt meist viel Technik und praktische Möbel voraus. So entsteht leicht eine recht sterile Optik und monotone Umgebung.

 

Für eine ansprechende Atmosphäre im Raum will dieser Zustand aufgelockert werden. Denn im Büro sollten wir uns wohlfühlen. Schließlich verbringen wir hier jede Menge Lebenszeit. Vermutlich sogar mehr als im heimischen Wohnzimmer.

 

Es macht wirklich Sinn, sich nicht einfach an den Schreibtisch zu setzten und loszuarbeiten. Mit einer inspirierenden Wandgestaltung schaffen Sie eine gute Voraussetzung dafür, dass Sie sich mit Freude an die Arbeit machen.

 

Bilder können eine einladende Atmosphäre sehr gut unterstützen. So steigert Kunst den “Wohlfühl-Faktor” im Büro. Mit Wandbildern gelingt es Ihnen, Ihre Einrichtung harmonisch zu ergänzen.

 

“Kunst am Arbeitsplatz macht glücklicher, produktiver und senkt das Stresslevel.”

Umfragen bestätigen, dass Kunst im Büro positive Effekte hat.

 

Gemäß einer Studie des Büroherstellers Viking* geben sogar 73 % der Befragten an, dass Kunstwerke am Arbeitsplatz glücklicher machen. Sogar mehr als die Hälfte arbeiten mit Kunst im Büro produktiver und fühlen sich weniger gestresst. Außerdem denken über die Hälfte der Studien-Teilnehmer, dass ansprechende Kunst einen guten Eindruck auf zukünftige Kunden und Mitarbeiter macht.

 

Im Homeoffice wohlfühlen durch Wandbilder

 

Individuell ausgewählte Kunstwerke verleihen repräsentative Büro- und Geschäftsräumen einen subjektiven und vielleicht auch exklusiven Charakter.

 

Sind Ihnen Unternehmens-Bilder wichtig, die in erster Linie Ihre Firmen-CI unterstreichen, empfehlen wir Ihnen unseren Blogartikel: “Kunst für Unternehmen – der Weg zu individuellen Wandbildern“. Hier beschreiben wir sehr anschaulich, wie Sie mit uns zu Kunstwerken und Bilderserien für Ihre Firmenwände in Lobby, Konferenzraum usw. gelangen können.

 

Aber in diesem Artikel wollen wir das Thema “Kunst im Büro” herunterbrechen. Es geht um geeignete Bilder im Einzelbüro oder Homeoffice. Die Wandbilder hierin sollten im besten Falle zu Ihnen als Büro-Nutzer – und vielleicht sogar zu Ihrem Geschäftszweck passen. Es gilt also, Ihr persönliches Lieblingsmotiv aus einer riesigen Menge an möglichen Motiven ausfindig zu machen.

 

Wir schlagen Ihnen vor – besonders, wenn es sich bei Ihnen um ein kleineres Unternehmen handelt -, besinnen Sie sich auf Ihre persönlichen Vorlieben. Lassen Sie sich dabei gern von folgenden Ideen und Kunstwerken aus unserem Atelier inspirieren.

 

Faszinierende Landschaften im Homeoffice und Büro

 

Haben Sie Traum-Landschaften im Kopf (oder Herz), für die Sie schwärmen? Die Sie einfach begeistern, weil das für Sie Sehnsuchtssorte sind. Oder Sie diese (Traum)Landschaften mit Ihren persönlichen Reisen und Reiseträumen verbinden?

 

Schöne Zeiten und positive Erinnerungen also auch Reisewünsche darf man festhalten. In Gedanken – oder noch besser als Wandbild! Dann fällt es Ihnen leichter, sich in eine positive Stimmung zu versetzen oder – den nächsten Urlaub vor Augen – motiviert und inspiriert zu arbeiten.

 

Natur pur – Bilder zum Entspannen im Homeoffice und Büro

Ein wenig erfrischende Natur an den Wänden kann nie schaden. Mit diesen Kunstmotiven holen Sie sich ein Stück Natur in Ihre Büroräume. Schon beim Anschauen fühlen Sie sich garantiert gleich entspannter.

 

Tierische Kunst-Motive im Homeoffice und Büro

Haben Sie ein Lieblingstier? Oder hatten Sie auf Reisen bemerkenswerte Begegnungen mit wilden Tieren? Dann darf es an Ihren Wänden vielleicht sogar gern “wild” zugehen. Tierisch gute Bilder sind dann vielleicht Motive, die Sie Tag für Tag im Büro erfreuen und inspirieren können.

 

  • Tierkunst
    Tierkunst kaufen

Lieblingsstädte als Bildmotiv im Homeoffice und Büro

Städte sind ein faszinierendes Bildthema – unwahrscheinlich vielfältig und individuell. Städte, in denen man aufgewachsen ist oder wohnt. Städte, in die man einst gereist ist – oder in die Sie unbedingt reisen wollen. Städte, die Sie reizen, fesseln, anziehen, begeistern und beeindrucken. Egal aus welchem Grund, Lieblingsstädte machen sich gut an der Wand!

 

Humor geht auch im Homeoffice und Büro

Lachen hilft der Entspannung. Und so sind Kunstwerke, die mit einem Augenzwinkern gemeint sind, durchaus eine Option auch für Ihr Büro. Humorvolle Kunstwerke aus unserem Atelier sind sehr oft Collagen bei denen der spaßige Gedanke meist entsteht, wenn verschiedene Elemente, die ursprünglich nicht zusammen gedacht waren, miteinander kombiniert werden.
Humor ist die Kunst, sich selbst und die Umgebung nicht allzu ernst zu nehmen. Das hilft bestimmt auch im Büroalltag.

 

Leidenschaften und Hobbies im Homeoffice und Büro

Was machen Sie so richtig gerne in Ihrer Freizeit? Vielleicht brennen Sie für etwas ganz besonders. Und zwar so sehr, dass Sie diese Leidenschaft gern täglich vor Augen haben möchten? Sind Sie einer Sache “verfallen”, eignet sie sich vielleicht auch für Ihre persönliche Wandgestaltung.

 

Ästhetik und Schönheit –  geht auch an Büro-Wänden

Unsere Kollegin Shirin ist DIE Spezialistin für Kunstwerke von schönen Frauen. Deshalb spielen sie sehr oft die Hauptrolle in ihren meist großformatigen Kunstwerken.
Sie haben Lust auf Menschen und deren Schönheit an Ihren Wänden, dann können Sie sich ganz sicher auf die “Qual der Wahl” gefasst machen. Wir warnen Sie, Shirin’s Repertoire ist diesbezüglich äußerst umfangreich… 🙂

 

Kunstwerke unterstützen die Außenwirkung Ihres Unternehmens

 

Mit Kunstwerken im Büro können Sie weit mehr erreichen als zunächst denkbar. Nicht nur die Atmosphäre im Büro wird durch attraktive Gemälde unterstützt.

 

Auch können Bilder bei der Präsentation Ihres Unternehmens nach Außen eine echte Rolle spielen. Das ist Kunst mit Mehrwert. Überlegen Sie, ob es Bildmotive gibt, die Ihnen persönlich gefallen UND mit denen Sie inhaltlich eine Brücke zu Ihrem Unternehmen schlagen können.

 

Unsere Geschäftskunden bestätigen, das ihre Wandbilder oft ein Einstieg in eine erste unverfängliche Unterhaltung sind. Gemälde können, insofern der Bezug zum Business erkenntlich ist, eine wunderbare Steilvorlage für den Einstieg in eine lockere Konversation sein.

 

Die Wirkung Ihrer Firma nach Außen ist in der Regel dann erheblich, wenn Sie direkten Kontakt zu Kunden oder Partnern haben. Geeignete Bilder können das Firmen-Image untermauern und helfen mitunter, die Werte Ihrer Firma zu transportieren. Auf Interessenten, Kunden, Geschäftspartner und auch potentielle neue Mitarbeiter wirkt das garantiert positiv.

 

Selbst in einem Online-Meeting können Sie – mit einem interessanten Gemälde im Hintergrund – eine bleibende Wirkung erzielen und sich “aus der Masse” hervorheben. Davon abgesehen, wirken Büroräume mit einer ansprechenden, individuellen Wandgestaltung auch in Print-Medien und auf Ihrer Website.

 

Mit welchem Kunstmotiv lässt sich Datenschutz “übersetzen”?

 

Hier ein anschauliches Beispiel:
Ines Tóth-Strichirsch ist Expertin für Datenschutz und Employer Branding. Ihren Webauftritt hat Ines in den Farben Schwarz-Weiß-Rot gestaltet. Das sind ihre ganz persönlichen Lieblingsfarben. Klar ist, Bilder in ihren Geschäftsräumen werden nicht knallbunt sein.

 

Doch welches Motiv könnte ihr Business auch thematisch aufgreifen und visualisieren? Sehen Sie selbst, wie Ines das Thema gelöst hat:

 

 

Die großformatigen Acrylgemälde im Konferenzraum zeigen die hohen Spitzen einer eisigen Berglandschaft – in den Farben Schwarz-Grau-Beige-Weiß. Sie sind damit stimmig zur Farbigkeit des Firmenauftritts.

 

Auch symbolisch stehen sie für Ines’ Business. Datenschutz, und für viele Unternehmen auch Employer Branding, sind ein gewaltiges Thema. Vielleicht so gewaltig zunächst, wie eine mitunter sogar unwirtlich wirkende Berglandschaft in eisigen Höhen.

 

Aber: Von solch’ hohen Bergen genießt man eine weite Sicht – Weitblick ist von hier oben möglich. Der Blick auf ein Unternehmen aus dieser Vogelperspektive ist für eine Firma von großer Bedeutung für wichtige und strategische Entscheidungsprozesse.

 

Ines verhilft Ihren Kunden zu diesem Weit- und Einblick. Sowohl in Bezug auf Datenschutz als auch in Bezug auf die Visionen als Arbeitgeber-Marke.

 

Sie holt ihre potentielle Kunden auch mit dieser Wandgestaltung ab. Ihren Slogan “Datenschutz mit Esprit” lebt die Unternehmerin ebenso an den Wänden. Und das fällt positiv auf – bei direktem Kundenkontakt, aber auch bei den derzeit vielen Online-Meetings.

 

Was, wenn diese tiefere Deutung zwischen Kunst und Geschäft dem Betrachter nicht gleich einleuchtet? Egal, das ist auch nicht schlimm, denn die Atmosphäre im Konferenzraum wird durch die Acrylgemälde definitiv positiv beeinflusst.

 

Die Kunstwerke sind übrigens nicht aus unserem Atelier. Hätten sie aber sein können. 😉

 

 

Kurz zusammengefasst

 

Kunst spielt bei vielen von uns eine große Rolle – oft mehr, als uns bewusst ist. Mit Gemälden können Sie Ihr Büro wunderbar personalisieren – ihm damit Individualität verschaffen. Einfach mehr “ich” oder “wir” einhauchen!

 

Wann und vor allem welche Bilder in ein Büro/Unternehmen passen, ist eine persönliche oder/und unternehmerische Entscheidung.

 

Halten Sie Ausschau nach Bildmotiven, die zu Ihnen, Ihrer Persönlichkeit und gern auch zu Ihrem Business passen. Die Farbigkeit kann sich an Ihren Vorlieben oder auch Ihrer Firmen-CI orientieren.

 

Ein prima Anlass, über Kunst im Büro/Homeoffice nachzudenken, ist sicherlich der Bezug von neuen Räumen. Aber darüber hinaus sind Bilder immer eine gute Idee, wenn Sie Ihr Büro attraktiver gestalten wollen. Kunst geht also (fast) immer! 😉

 

Die Wandgestaltung mit Kunstwerken ist für eine positive Wirkung nach Innen (ins Unternehmen) als auch für Ihre Präsentation nach Außen geeignet!

 

 

So können wir Sie unterstützen

 

Vielleicht sind Sie mit diesem Artikel Ihren Wünschen in Bezug auf potentielle Bild-Motive bereits näher gekommen.

Alle im Blogartikel gezeigten Kunst-Motive finden Sie in unserem Kunstdepot. Darüber hinaus gibt es eine Fülle an weiteren Bildmotiven. Diese sind bei uns in verschiedenen Ausführungen (Format, Print auf Leinwand oder Glas) ab Atelier erhältlich. Gerne können Sie uns kontaktieren, wir schlagen Ihnen Bilder vor, die zu Ihren Zielen und in Ihr Budget passen.

 

Mit Identity-Art sind wir darauf spezialisiert, Auftragskunstwerke zu gestalten. Es entstehen individuelle Wunschbilder für unsere Kunden, die deren Ideen und Visionen berücksichtigen.

 

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie diese kreative Dienstleistung speziell für Unternehmen aussehen kann und wie die Zusammenarbeit mit uns funktioniert, lesen Sie hier weiter: Kunst für Unternehmen – der Weg zu individuellen Wandbildern. Der Artikel beschreibt Schritt für Schritt, wie Auftragskunst für Unternehmen mit Identity-Art funktionieren kann.

Gern sind wir Ihr Ansprechpartner für Ihre Kunst im Büro.

Mail: info@identity-art.de
Telefon: +49 178 9149 230

 

Gern können wir in Kontakt bleiben – tragen Sie sich hier für die Atelierpost ein:

 

 

*Umfrageergebnisse beruhen auf einer Studie des Büroherstellers Viking, die in einem Presseartikel  des Magazins “Working @ Office” zitiert wurde. In diesem Arktikel wird auch über Identity-Art berichtet.

 

 

Kunst für Unternehmen – der Weg zu individuellen Unternehmensbildern

Kunst für Unternehmen – der Weg zu individuellen Unternehmensbildern

Sie  haben die Vision, die Wände in Ihrem Unternehmen mit Wandbildern zu schmücken. Doch wo anfangen mit der Suche? Bestehende Kunst, die perfekt zum Unternehmen und der beabsichtigten Zielsetzung passt, zu finden, dürfte der Suche nach der Nadel im Heuhaufen recht nahe kommen. Vor allem, wenn die Kunst in Ihrem Unternehmen in Bezug auf Farbe, Motiv und Format passen soll. Kunst für Ihr Unternehmen im Auftrag anfertigen zu lassen, ist eine recht unbekannte Option. Denken Sie gern darüber nachdenken. Wir zeigen mit diesem Blogartikel an einem Beispiel auf, wie wir unsere Kunst in den Dienst eines Kunden stellten.

 

Kunst im Unternehmen unterstreicht die Unternehmenskultur

 

  • Sind die Wände in Ihrem Unternehmen (noch) weiß und ohne Gemälde?
  • Wissen Sie, welche Bilder für Ihr Unternehmen geeignet sind?
  • Und wo und wie Sie zu Kunstwerke kommen, die für Ihr Unternehmen geeignet sind, die zu Ihrer Zielsetzung mit Kunst im Unternehmen passen?

 

Falls nicht, geht es Ihnen wie unserem Kunden für den wir eine individuelle Bilderserie angefertigt haben. Kommen Sie mit auf diese “Bilder-Reise”…

 

“Passende Wandbilder im Unternehmen sind gelebte Unternehmenskultur”

 

Sie erfahren, wie Auftragskunst mit Identity-Art ganz konkret aussehen kann, wie “Kunst im Auftrag” mit dem Atelier Identity-Art funktioniert. Und zwar vom Kundenwunsch, Wände im Unternehmen mit Kunst zu gestalten. Bis hin zu den fertigen Kunstwerken an Firmenwänden. Denn Kunst im Unternehmen hat eine wichtige Funktion. Eine, die weit darüber hinaus geht, die Wände “etwas aufzuhübschen”.

 

Warum macht Kunst im Unternehmen Sinn?

 

Unternehmen brauchen Geschichten – warum sollten diese nicht an den Wänden erzählt werden? Denn wer sich zeigt, der gewinnt!

 

Wandbilder in Ihrer Firma sind eine wunderbare Option, Ihre Unternehmenskultur auch an den Wänden zu leben und darzustellen. Die Bilder können ein besonderer Ausdruck der Kultur in Ihrem Unternehmen sein. Unterschätzen Sie die potentielle Wirkung – nach innen und außen – nicht!

 

“Bilder sagen mehr als Worte. Über Sie. Und Ihr Business.”

 

Mit einer geeigneten Wandgestaltung können Sie ein Ambiente schaffen, welches bei Geschäftspartnern und potentiellen Kunden positiv aufgenommen wird. Und auffällt! Vor allem der erste Eindruck zählt!

 

Mit passenden Unternehmensbildern können Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben. Aber vor allem schaffen Sie mit einer inspirierenden Wandgestaltung ein Ambiente, in dem man sich wohlfühlt. Nicht nur auf (potentielle) Partner, auch auf Sie und Ihre Mitarbeiter haben wohl gewählte Wandbilder einen positiven Effekt.

 

Wandbilder können Ihre visuelle Visitenkarte in der Unternehmenskommunikation sein. Sie drücken Wertschätzung aus. Und machen Ihre Einzigartigkeit, Ihre Individualität als Unternehmen sichtbar.

Unternehmenskultur mit Kunst im Unternehmen

 

Was macht “geeignete” Kunst im Unternehmen aus?

 

Sie entscheiden, welche Bilder bei Ihnen an den Wänden hängen dürfen. Welche Gemälde zu Ihrem Unternehmen passen. Wichtig ist, dass vor allem Ihnen die Kunstwerke in erster Linie gefallen!

 

Damit dies Ziel erreicht wird, empfehlen wir Ihnen die Berücksichtigung einiger wichtiger Aspekte. Diese sorgen dafür, dass Ihre Gemälde zu Ihnen passen:

 

  • Wandbilder können das Tätigkeitsfeld Ihres Unternehmens inhaltlich und visuell aufgreifen. Es kommen Bild-Motive zum Einsatz, die Bezug zur Firma haben.
  • Unternehmensbilder dürfen Ihre Visionen und Ziele thematisieren. Auf Wunsch unterstützen Slogans & Worte diese Absicht.
  • Wandbilder mit Motiven der Unternehmensgeschichte, der Produkte und mit Mitarbeitern können eine persönliche Note geben. Hinter dem Unternehmen stehen schließlich Menschen!
  • Unternehmensfarben können in den Bildern aufgegriffen werden. So leben Sie als Unternehmen Ihre Firmen-CI auch an den Wänden. Für eine stimmige Raumatmosphäre.
  • Formate und Größe der Gemälde passen zu den räumlichen Gegebenheiten. Im optimalen Falle sind sie auf diese abgestimmt.

 

Bilder die mehrere dieser Punkte vereinen, verbessern nicht nur die Raumwirkung. Sie verleihen dem Unternehmens-Ambiente garantiert die gewünschte persönliche Note.

 

Nicht zuletzt wecken Sie mit individueller Kunst Neugier. Mehrere Kunden haben uns berichtet, dass die Gemälde wunderbar für einen ersten “Small-Talk” und als Gesprächseinstieg eignen.

 

Wünschen Sie sich Kunstwerke in Ihrem Unternehmen, die Ihre Marke, Ihre Visionen und Ideen sichtbar und im Raum erlebbar machen? Dann sind Sie herzlich eingeladen, sich das Prozedere “Auftragskunst” anhand eines Beispiels anzuschauen.

 

Kunst im Unternehmen – ein Beispiel aus unserer Praxis

 

Beispiele machen anschaulich. Deswegen freuen wir uns, Ihnen das Thema Unternehmenskunst anhand eines konkreten Projektes vorstellen zu dürfen. Wir danken der Firma Hugentobler Schweizer Kochsysteme AG  für die Fotos, die uns zur Verfügung gestellt wurden. So  – oder gaaaanz anders – kann Firmenkunst aus dem Atelier von Identity-Art aussehen.

 

 

Fakten zum Unternehmen

 

Die Firma Hugentobler ist marktführend als Gesamtanbieter von Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Service von modernen Apparaten und Kochsystemen für Großküchen. Das Familienunternehmen gibt es seit mehr als 50 Jahren. Rund 120 Mitarbeiter arbeiten zum Zeitpunkt der Beauftragung an 6 Standorten in Deutschland und der Schweiz. 2010 wurde die Geschäftsführung vom Vater auf den Sohn übertragen. Vor einigen Jahren zentralisierte man die Firma mit einem Neubau in Schönbühl/Schweiz. Und feierte nach Fertigstellung in 2016 das 50jährige Firmenjubiläum.

 

 

Zielsetzung

 

Die Übergabe der Geschäftsführung von Vater an den Sohn, der Neubau des Firmensitzes und das Firmenjubiläum – alle diese Faktoren sind Anlass und wecken den Wunsch, von individueller Kunst im neuen Firmengebäude.

So wird Identity-Art beauftragt, individuelle Hugentobler-Firmenkunst zu erstellen. Viele Wände sind im neuen Firmengebäude noch nüchtern, man wünscht sich mehr Leben und “Wärme” in den Räumen.

Auch möchte die Geschäftsführung mittels Gemälden Elemente aus dem Firmen-Alltag, der Firmengeschichte und Visionen & Werte transportieren. Die Firmenwände sollen kommunizieren. Sowohl nach “innen” in die Firma hinein als auch nach “außen” auf den Markt.

 

Anlass für Kunst im Unternehmen

Briefing

Es erfolgt ein umfangreiches Briefing durch die verantwortlichen Vertreter der Firma Hugentobler. Folgende Informationen werden Identity-Art vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt:

 

  • Schriftliche Zusammenfassung der Zielsetzung & Erwartungen an die Kunst Firmenprospekt als PDF-Datei
  • Factsheet Fotos vom „Firmengeschehen“
  • vorstellbare Bildthemen/Bildideen Werte und Normen, die in den Kunstwerken berücksichtigt werden sollen
  • Fotos der Wände/Räume mit “Bildbedarf”
  • Pläne des Firmengebäudes

 

Briefing für Kunst passend zum Unternehmen

Kunst im Unternehmen – Briefing vor dem Entwurfsprozess

Fixierung der Bildformate und Größen

 

Bevor es um potentielle Bildinhalte geht, legen wir noch einen Zwischenschritt ein: Wir machen uns Gedanken um das optimale Format der Gemälde.

 

Meist gibt es mehrere Optionen; diese wägen wir – in Absprache mit dem Kunden – miteinander ab.

 

Das Format bezieht sich nicht allein auf die Größe der Bilder. Auch die Ausrichtung des Bildformates ist für die Wirkung im Raum entscheidend. Grundsätzlich gibt es 3 Optionen: Quadratisch, rechteckig im Querformat oder aber Gemälde im Hochformat.

 

Um der reinen Vorstellungskraft etwas auf die Sprünge zu helfen, visualisieren wir bei umfangreicheren Projekten die potentiellen Bildformate für alle Wände. Als Ausgangsbasis dienen uns Fotos der Räume.

 

Raumsimulation Bilder

Raumsimulation der Bildformate und Bildgrößen

Der Entwurfsprozess der Kunstwerke erfolgt zunächst digital

 

Die Bildformate sind nun fixiert; jetzt kann es ans “Eingemachte” gehen. Es gilt, die gewünschte einheitliche “Bildsprache”, die sich wie ein roter Faden durch die ganze Bilderserie zieht, zu entwickeln.

 

Wenn noch nicht hinreichend geschehen, beschäftigen wir uns spätestens jetzt eingehend mit den potentiellen Bildinhalten. Insgesamt ein besonders wichtiger, wenn nicht der wichtigste Schritt im gesamten Schaffensprozess.

 

Unter Berücksichtigung aller Ideen & Wünsche von Kundenseite entwickeln wir erste digitale Entwürfe. Diese stellen wir vor und stimmen sie mit unseren Kunden ab. Dann geht es in die nächste und – wenn nötig – übernächste Entwurfsphase.

 

Erst wenn unsere Kunden “glücklich” mit den digitalen Entwürfen sind, sind wir es auch!

 

Diese Phase ist erfahrungsgemäß die Intensivste. Hier lassen wir unseren Kunden (und uns) die Zeit, die es braucht, um zum gewünschten Ziel zu gelangen. Mal marschieren wir zügig durch diesen Prozess, aber es kann mitunter eine Weile dauern. Das ist abhängig davon, welche Kapazitäten bei allen Beteiligten vorhanden sind. Und wie viele Personen im Entscheidungsprozess involviert sind.

 

Als Richtgröße sollten Sie 6 bis 12 Wochen einplanen. Natürlich haben wir auch bereits in kürzeren Zeiträumen Bilder an unsere Kunden ausgeliefert. Aber leichter ist für ein solch umfangreiches Projekt eine rechtzeitige Planung im voraus.

 

Digitale Kunst

Kunst fängt bei Identity-Art meist digital an

 

Vollendung der Kunstwerke im Atelier

 

Bei uns kauft niemand “die Katze im Sack”. Unsere Kunden sind immer wieder im digitalen Entwurfsprozess einbezogen. Sind die Entwürfe dann “freigegeben”, geht es an die eigentliche Umsetzung auf einem Trägermedium, welches an die Wand angebracht werden kann.

 

Dazu wechseln wir bei Identity-Art unsere Arbeitsplätze – vom PC im Büro hin ins Atelier und zu Pinsel und Farben.

 

Die Hugentobler-Kunstwerke wurden zunächst auf Leinwand gedruckt. Nun legten wir Künstler mit Farbe und Spachtelmasse Hand an. Die Drucke werden mit Acrylfarbe punktuell überarbeitet. Das gibt Tiefe & erzielt die gewünschte Wirkung!

 

Farbauftrag im Atelier

Kunst im Unternehmen – Letzte Handgriffe im Atelier

 

Kunst im Unternehmen – endlich ist es soweit

 

Eine Spedition bringt die Gemälde zur Firma Hugentobler in die Schweiz.

 

Von unserem Ansprechpartner bekommen wir direkt folgende freudige Rückmeldung:

 

“…Die Bilder sind gestern bei uns eingetroffen. Und gut angekommen. Herzlichen Dank für Ihr Arbeiten, Ihr Hinein-Denken, Nicht-Aufgeben, Ihre Geduld … Wir freuen uns sehr und werden Ihnen – wenn aufgehängt – ein paar Fotos senden…”

 

Et voilà – hier sind sie! Wir danken der Firma Hugentobler für die großzügige Bereitstellung. 🙂

Kunst passend zum Unternehmen

Individuelle Kunst hängt nun im Unternehmen

 

Kunst im Unternehmen – das sind die Vorteile einer Zusammenarbeit mit Identity-Art

 

Diese Punkte waren für die Firma Hugentobler entscheidend, uns Künstlerinnen mit der Anfertigung von individueller Firmenkunst zu beauftragen:

 

  • der Direktkontakt zwischen Verantwortlichen in der Firma und uns Künstlerinnen – kurze Kommunikationswege
  • Identity-Art ist weder auf einen Stil, noch auf eine Umsetzungstechnik festgelegt
  • die Ideen und Visionen der Firma Hugentobler wurde berücksichtigt und flossen im Entwurfsprozess der Kunstwerke ein
  • vorab konnte mit einer Raumsimulation die geeigneten Formate/Größen der Bilder visualisiert und definiert werden
  • Im digitalen Gestaltungsprozess wurde immer wieder das Feedback des Kunden eingeholt
  • Die Kunstwerke entsprechen final zu 100 % den Vorstellungen des Auftraggebers.
  • Das vorhandene Budget der Firma Hugentobler wurde optimal genutzt
  • Die Werke wurden auf das Budget abgestimmt
  • Ergebnis der Zusammenarbeit sind hochwertige, ausdrucksstarke Kunstwerke – perfekt passend zum Ambiente und Firmen-CI.
  • Wo sonst hätte es das auf dem Markt gegeben?
  • Hugentobler “lebt” durch die Kunstwerke die Unternehmenskultur. Und gleichzeitig beleben die Gemälde die Firmenräume.

 

 

Wie gefällt Ihnen die Idee, Kunst im Unternehmen höchst individuell in Auftrag zu geben? Möchten auch Sie mit Kunst-Unikaten ein Zeichen setzen an Ihren Wänden im Unternehmen?

 

Wie Kunst sonst unterstützen kann, Ihre Unternehmenskultur erlebbar zu machen

 

Wir haben über Wandbilder hinaus weitere Optionen, Ihre Unternehmenskultur mit Kunst zu visualisieren und in die Welt hinausauszutragen:

Ein Beispiel wäre ein künstlerisch gestalteter Unternehmenskalender, den Sie an Ihre Partner und Kunden als Präsent verschenken können. Oder ein anderes Firmengeschenk mit künstlerischem Touch.

Oder mit uns können sie ein kreatives Teamevent (Offline oder Online) durchführen. Das ist Motivation pur.

 

Gern können Sie mich unverbindlich kontaktieren:

Mail: info@identity-art.de
Telefon: +49 178 9149 230

 

Wenn Sie zukünftig an Informationen und wertvollen Tipps rund um Kunst aus unserem Atelier interessiert sind, tragen Sie sich bitte für die Atelierpost ein: